teilen
Zugreisen und Coronavirus: Das solltest Du vor Deiner Reise wissen

Das neuartige Coronavirus hat bei Zugreisen einige neue Regeln und Änderungen im Ablauf gebracht. Maske bzw. Mund-Nasen-Schutz in Öffentlichen Verkehrsmitteln, durcheinandergeworfene Fahrpläne und geänderter Service auf Bahnhöfen und in Zügen sind nur drei der Themen, die Bahnreisende beschäftigen. Wichtige Dinge, die Du vor Deiner Zugreise in Deutschland oder Österreich in Zeiten von Covid-19 und während der Coronavirus Pandemie wissen solltest, erfährst Du in diesem Beitrag. Regeln, Verbote und Gesetze ändern sich derzeit in Deutschland und Österreich regelmäßig und oft auch sehr kurzfristig. In Deutschland werden Ausgangsbeschränkungen und Lockerungen je nach Bundesland unterschiedlich gehandhabt, aber es gibt auch bundesweit einheitliche Regelungen. In Österreich ein Teil der Regeln bundesweit festgelegt. Regional können trotzdem nochmals besondere Maßnahmen gelten, etwa für Gebiete, in denen Cluster entstehen oder die unter Quarantäne stehen. Je nach Entwicklung der Infektionen mit Covid-19 und die Zahl, der durch das Coronavirus erkrankten Menschen, können in Deutschland und Österreich kurzfristig Maßnahmen bundesweit oder regional verschärft oder gelockert werden. Darum wird auch dieser Beitrag regelmäßig aktualisiert. Letztes Update: 12. November 2020. Inhalt: Sind Zugreisen derzeit erlaubt? Lockdown und Zugreisen in Deutschland Lockdown und Zugreisen in Österreich Situation kurz vor Beginn der Reise prüfen Das musst Du bei der Planung Deiner Zugreise beachten Einschränkungen im Eisenbahn-Fahrplan Einschränkungen bei grenzüberschreitenden Bahnreisen Gibt es Zugtickets zum günstigen …