teilen
Winterwochenende in der Zugspitz Region

Die tief verschneite Landschaft in traumhafter Alpenkulisse, das leise Knirschen des Schnees, die winterliche Stille: Kein Wunder, dass die Zugspitz-Region rund um Garmisch-Partenkirchen im Winter ein Mekka für Outdoor-Sportler ist. Das Winterwander-Angebot der Region ist abwechslungsreich: vom gemütlichen Spaziergang rund um den idyllischen Eibsee über eine märchenhafte Fackelwanderung durch die Partnachklamm mit ihren magischen Eislandschaften bis hin zu anspruchsvollen Schneeschuhwanderungen auf die umliegenden Gipfel. Vor kurzem haben wir dort ein verlängertes Wochenende verbracht und deshalb einige Ausflugstipps für dich. Alpspitze & AlpspiX Aussichtspunkt der Alpspitze Bergstation der Alpspitzbahn Umliegende Gipfel in den Wolken Aussichtspunkt auf der Alpspitze Nachdem wir in Eschenlohe angekommen sind, wo wir im schönen, rustikalen Alpenhotel Wengererhof in idyllischer Lage am Ortsrand übernachteten, hatten wir noch etwas Zeit bis zum Start der abendlichen Fackelwanderung durch die Partnachklamm. Deshalb entschieden wir uns, mit der Alpspitzbahn zum AlpspiX zu fahren, um gleich mit einem spektakulären Bergpanorama einzusteigen. Positiver Nebeneffekt: Auf dem Gipfel strahlte uns die Sonne entgegen, während es im Tal bewölkt war. Kaum ein Berggipfel in den bayerischen Alpen ist so markant wie die pyramidenförmige Alpspitze, die auch oft mit der Zugspitze verwechselt wird. Sie ist aber mit 2.628 Metern rund 300 Meter kleiner als Deutschlands höchster Berg. Hoch kommst du mit der Alpspitzbahn, mit der du …