teilen
Südthailand ein kleines Paradies – Mit dem Fahrrad von Neu Delhi nach Singapur

Südthailand – verspricht das, was wir uns gewünscht für diesen Abschnitt der Reise gewünscht hatten. Strände, Strände und Türkises Meer. Zur Einstimmung auf unsere Badesaison legen wir einen Strandtag in Khao Lak ein. Nachdem Tsunami 2004 war von diesem Ort wohl nicht mehr viel übrig. Die meisten Fischer kamen ums Leben und diejenigen die Überlebten hatten ihre Erwerbsgrundlagen verloren. Stattdessen sprossen nun zunehmend Luxus Resorts aus dem schönen Sandstrand. An diesem lässt es sich trotzdem noch gemütlich entlangspazieren und natürlich auch abtauchen. Im Ort selbst gibt es nichts zu sehen. Die Restaurants sind überteuert und die Gästehäuser überraschen mit Höchstpreisen. Koh Phuket Patong Beach Aber nun – Insel der Sandstrände – wir kommen! Phuket ist Thailands größte Insel und bequem über eine kleine Brücke zu erreichen. Damit auch alle einen Platz im Paradies finden sind die meisten Strände mit Liegestühlen in Dreierreihen zugepflastert. Natürlicher Schatten – fehl am Platze. Schließlich will der Weiße schnell rot, ähhh braun werden. Dafür darf das Ruheplätzchen mit Sonnenschirm dann schon etwas Kosten. Waren es in Prachuap Khiri Khan (aber wer kennt das schon?) 20 Baht, sind es jetzt 200! Auch bedauern wir, wie der Tourist (wir schämen uns für einige) durch seine Ansprüche grausige Orte wie Patong ermöglicht. …