teilen
Städtetrip Fulda

Fuldaer Dom St. Salvator Das Wahrzeichen der Bischofsstadt zeigt sich schon von außen als beeindruckendes Zeugnis der Geschichte. Im Jahre 1752 wurde die Fürstabtei zum Fürstbistum erhoben und machte den Dom zur Kathedrale und Bischofskirche. Seine wechselhafte Geschichte geht bis auf das Jahr 744 zurück und machte einst aus der ehemaligen Stiftskirche die Ratgarbasilika, dem einst größten Kirchenbau nördlich der Alpen. Und heute zum Dom zu Fulda. Seit langer Zeit ist es das bekannteste Bauwerk Fuldas und zieht zahlreiche Gläubige, Wallfahrer und Touristen an. Der Dom ist ganzjährig geöffnet. Je nach Jahreszeit variieren die Öffnungszeiten. Orgelmatineen und Gottesdienste finden regelmäßig statt. Hierzu gibt es weitere Informationen: Informationen auf der Webseite des Tourismus- und Kongressmanagement Fulda Virtueller Dom-Rundgang auf der Webseite des Bistum Fulda Stadtschloss Fulda In unmittelbarer Nähe zum Fuldaer Dom findet sich ein weiteres Highlight. Das Fuldaer Stadtschloss. Ganz klar ein Pflichttermin für Besucher der Barockstadt Fulda. Gerade die letzten 300 Jahre Geschichte sind beeindruckend sichtbar und in Szene gesetzt. Besonders lohnens- und empfehlenswert fanden wir die Führung durch die historischen Rä ...