teilen
So wechselst Du Euro ohne Gebühren in Russische Rubel

In Russland ist ausschließlich der Rubel als Zahlungsmittel erlaubt. Restaurants, Läden und alle anderen Einrichtungen dürfen offiziell keine Euro annehmen. Das wechseln von Euro in Russische Rubel kannst du deswegen nicht umgehen. Es funktionieren außerdem nicht alle EC-Karten in Russland. Meine Freundin Daria kommt selbst aus Russland, sie lebt aber seit ihrem 15. Lebensjahr nicht mehr dort. Ihre Verwandten und Freunde besucht sie trotzdem laufend. Hier habe ich unsere Erfahrungen, Ratschläge und Tipps zum Geld wechseln in Russland gesammelt. Dazu gehören vermeidbare Gebühren, welche Karten funktionieren und typische Touristenfallen in Russland. 1. Wechsle Bargeld nicht mit deiner eigenen Sparkasse in Deutschland Die eigene Hausbank in Deutschland die teuerste Optionen zum Geld wechseln. Deutsche Banken müssen Russische Rubel erst nach Deutschland transportieren, auf Lager halten und auf Voranmeldung in den Filialen. Das schlägt sich in Gebühren und einem schlechten Wechselkurs nieder. Das Geld wechseln ist deswegen in Russland immer günstiger. Rubel sind in Russland schon da, Euro nimmst du selbst mit. 2. Meide Wechselstuben und Geldautomaten im Flughafen (Touristenfallen) Die Wechselstuben im Flughafen, Fährterminals und Bahnhöfen hab ...