teilen
Schwerin – ein Roadtrip mit dem Wohnmobil

Auf gehts nach Schwerin. Wir suchten uns einen Stellplatz und fanden diesen am Stadthafen. Der Platz ist umzäunt und mit einer Schranke gesichert. Ca. 10 KaWa finden dort Platz. Eine Ver-und Entsorgungsstation gibt es dort nicht. Die Koordinaten könnt Ihr dem vorstehenden Foto entnehmen. Von diesem Stellplatz hat man einen kurzen Weg in die Schweriner Altstadt. Leider hatte ich meinen Fotoapparat zuhause vergessen. Deshalb kommt an Fotos jetzt nicht mehr viel. Der SP liegt an einer Straße, die aber nicht allzustark frequentiert wird.Von daher kann man dort sehr gut schlafen. Meine Frau und ich geben dem Platz 7 Sterne von 10 möglichen. Strom kann man dort auch zapfen. Dieser kostet 1 € für 2 kWh. Ausreichend für ein Wochenende. Die Innenstadt ist schnell erreicht und man kann dort sehr gut shoppen gehen. Auch hat Schwerin 2 große Geschäftspassagen zu bieten. Falls es mal regnen sollte. In der Nacht von Freitag auf Samstag war es mal wieder soweit. Um 2 Uhr klingelte der Wecker. Nicht der, den Ihr meinen könntet, nein, der Kühlschrankschalter klickte vor sich hin. Ein Zeichen für eine leere Gasflasche. Kalt wars, dunkel wars und ungemütlich. Musste ich doch aus dem warem Kuschbett raus. Schnell getauscht und weiter schlafen. Am Samstag Abend ging ...