teilen
Russland II – Reise durch die nordkaukasischen Republiken

Nachdem wir uns von unserem Schock über die Verhaftung erholt hatten ging es sogleich am nächsten Morgen weiter nordwärts durch Nordossetien. Unser erster Stopp war das Städtchen Beslan. Einige Orte auf der Welt sind unweigerlich mit großen Katastrophen oder Dramen der Geschichte verbunden. Orte wie Sarajevo, Grozny oder Tschernobyl lassen einen meist sofort an die Schreckensmeldungen der Medien vor wenigen Jahren oder Jahrzehnten denken. So denkt man auch bei Beslan an die Geiselname in Schule 1 und vermutet kaum, dass sich hinter dem Namen auch ein beschauliches, ruhiges, kleines Städtchen handeln könnte, das allerdings auch 14 Jahre nach der Katastrophe immer noch sehr davon gezeichnet ist und auf eine finale Aufklärung hofft. 2004 hatten tschetschenische Terroristen ca. 1100 Personen, darunter sehr viele Kinder in der Schule festgehalten und in die Turnhalle gesperrt. Beim Versuch der Befreiung stürzte das Dach der Halle ein und 331 (nach offiziellen Angaben) Menschen starben. Turnhalle Beslan, The Michaels, Karbandino-Balkarien, Rundreise Russland Der Besuch der freistehenden Turnhalle neben der Schule und auch der des eigens angelegten Friedhofes mit hunderten von Gräbern war sehr bewegend. Noch immer stehen hunderte Wasserflaschen in der Halle. Die g ...