teilen
Rechberg-Erlebnisrunde zum Schwammerlstein

Schon länger steht dieser Rundweg auf unserer ToDo-Liste. Uns empfängt ein traumhaft sonniger Tag, der jedoch ziemlich kalt ist. Trotzdem packen wir unsere Wandersachen und fahren mit unserem Auto nach Rechberg. RECHBERG. Vom Parkplatz in Rechberg, gegenüber dem Gasthaus „der Dorfwirt“ geht es an der Kirche vorbei. Kurze Zeit später zweigen wir rechts ab und folgen dem Weg hinunter ins Naarntal. Naturdenkmal Schwammerlstein Wir folgen der Beschilderung „Schartmühlweg 3“, gehen ca. 400 m auf der Naarntalstraße bevor wir vor der Naarn die rechte Abzweigung nehmen. Wir gehen am Kraftweg Schartmühle vorbei, über Wiesen und durch Wald bergauf vorbei an zwei Bauernhöfen. Die Beschilderung „Schwammerlstein“ bringt uns direkt zum Naturdenkmal. Der Schwammerlstein ist eine sehr interessante namensgebende Felsformation. Nun folgen wir dem Weg weiter zur Waldwerkstatt, welche wir links liegen lassen. Der Weg führt weiter bis zu den Fuchsmauern. Wir wandern nun weiter zum Bauernhof im Steinbloß-Stil Kienzlhofer und nehmen ab hier den Burgen- u. Schlösserweg Richtung Puchberghöhe. Der Forstweg geht leicht steigend im Wald, erreicht zwei scharfen Kehren, wo wir die Markierung „Puchberghöhe 724 m“ erreichen. Der unmarkierte Waldweg führt nun hinauf ...