teilen
Poschiavo – ein winterliches Bahnerlebnis

OSTSCHWEIZ / SCHWEIZ Poschiavo – ein winterliches Bahnerlebnis 7. Januar 2022 - 2 Kommentare. Blick auf Poschiavo Ehrlich gesagt ist Poschiavo (dt. Puschlav) mein Plan B. Ursprünglich habe ich für Silvester einen Flug in eine europäische Hauptstadt gebucht und diesen aufgrund der aktuellen Lage verschoben. Die Suche nach einem bezahlbaren Hotelzimmer im Oberengadin, als Alternativprogramm, führt mich schlussendlich ein Tal weiter ins Puschlav. Ist das abgelegene Valposchiavo im Winter ein lohnenswertes Ziel? Abgelegen bedeutet nicht langweilig. Doch daran zweifle ich tatsächlich einen Moment. Ich recherchiere „Winterwanderung Poschiavo“ und erziele bei google keinen einzigen Treffer. Einzig ein Schneeschuhtrail im höher gelegenen Cavaglia wird beworben. Kaum bin ich angekommen in Poschiavo wird mir schnell klar, warum sich fast keine Wintersportler hierhin verirren. Der südliche Einfluss lässt den Schnee rasch schmelzen und trotz der Höhenlage (1000 Meter über Meer) ist hier nur an wenigen Tagen wirklich Winter. Doch versauern muss in Poschiavo in der kalten Jahreszeit niemand. Besonders für Freunde der Eisenbahn bietet sich die Chance auf ein Bahnerlebnis der Extraklasse. Die Anreise ins Puschlav ist ein Spektakel und entschleunigt mich nach dem Weihna ...