teilen
Philippinen – Traumstrände und Schokoträume auf Boracay

Philippinen – Traumstrände und Schokoträume auf Boracay Endlich kann Boracay wieder besucht werden! Nach der sechsmonatigen Schliessung wurde die Insel kürzlich wiedereröffnet. Wir haben die puderzuckerfeinen, weissen Sandstrände selber besucht und wohnten im Mövenpick Resort & Spa, das sich als Oase der Ruhe und Schlemmer-Hotspot entpuppt hat. Das Resort liegt in einer riesigen Gartenanlage mit einem 3300 Quadratmeter grossen Poolbereich und direkt am Privatstrand in Punta Bunga Cove. Dort wiegen sich am feinen Sandstrand haushohe Palmen im Wind und der pazifische Ozean schillert türkisfarben unter dem stahlblauen Himmel. An diesem Anblick konnten wir uns kaum sattsehen und wären am liebsten tagelang am Strand gelegen. Doch wir wollten mehr sehen und buchten eine Inselrundfahrt mit dem Elektro-Trike. Drei Stunden hält die Batterie des dreirädrigen Gefährts und genauso lange kurvt uns unser Fahrer durch die Gegend. Zuerst zum Hausberg Mount Luho hoch, der über der knapp zehn Quadratkilometer grossen Insel thront. Geräuschlos rollten wir weiter durch die tropische Landschaft zum Diniwid-Strand, der berühmten White Beach und zur Puka Shell Beach, wo witzige Gummitiere feilgeboten wurden. Absolut kostenlos ist übrigens die tägliche Chocolate-Hour im Mövenpick Hotel! Ein Paradies für süsse Schleckmäuler wie …