teilen
Nordlichter, Gletscher, Eisberge und Fjorde: Expedition nach Ost-Grönland

Der Nordosten Grönlands ist eine der abgelegensten Regionen der Welt, nur per Schiff zu erreichen und die meiste Zeit des Jahres eingefroren. Doch diese bizarre Welt aus schroffen Felsformationen und Tundra, aus riesigen Fjorden und Eisbergen gehört zu den reizvollsten Fahrtgebieten für Expeditions-Kreuzfahrtschiffe. Wir sind mit Poseidon Expeditions auf der Sea Spirit zwölf Tage lang in Ost-Grönland unterwegs gewesen. WERBUNG Gewöhnlich berichten wir täglich live von unseren Reisen. Doch auf dieser Grönland-Kreuzfahrt lagen fast die gesamte Zeit hohe Berge zwischen dem Schiff und dem Kommunikations-Satelliten, sodass eine stabile Internet-Verbindung unmöglich war. Tagebuch haben wir dennoch geführt. Um rund zwei Wochen zeitversetzt können Sie unsere Reise mit der Sea Spirit daher nun dennoch fast in Echtzeit verfolgen – mit kurzen Tagebuch-Einträgen, vielen Bildern und einigen Videos. Wir haben riesige Eisberge gesehen, fantastische Nordlichter haben uns um den Schlaf und Gletscher zum Staunen gebracht. Auf ausgiebigen Tundra-Spaziergänge vor spektakulärer Bergwelt-Kulisse sind wir vereinzelt Moschus-Ochsen, einen Schneehasen und einen Polarfuchs begegnet und haben in Ittoqqortoormiit eine kleine Inuit-Siedlung besucht, inklusive Eisbären-Sichtung un ...