teilen
Nainital – ein Urlaubsort der besonderen Art in Indien

Nainital ist einer der beliebtesten und schönsten Urlaubsorte in den nördlichen Bergen Indiens. Der Ort liegt in der Region Kumaon, im Bundesstaates Uttarakhand und ist nach dem Naini See benannt. Bei dem See handelt es sich um einen klaren Bergsee, umgeben vom üppigen Grün des Himalajas. Nainital Boote Karte Nainital + − OpenStreetMap Stamen (Terrain) Stamen (Toner) Stamen (Watercolor) 100 km 50 mi MapsMarker.com | Karte: © OpenStreetMap Mitwirkende Der Ort – Nainital Nainital war die Sommerhauptstadt der britischen Provinzen Agra und Oudh. Diese existierte von 1902 bis 1947. Die Stadt wurde während der britischen Kolonialzeit Mitte des 19. Jahrhundert ausgebaut. Die baulichen Spuren sind noch heute am See deutlich zu erkennen. Gerade in den warmen Sommermonaten war Nainital für die Europäer ein beliebter Anlaufpunkt, um der Hitze Neu-Delhis zu entfliehen. Heute säumen zahlreiche Hotels und Restaurants das Ufer. Nainital Am nördlichen Ende des Sees befindet sich die Jama Masjid Moschee. Jeden Morgen ertönt hier der Gesang des Muezzins. Für uns eine der schönsten Stimmen eines Muezzins, die wir je gehört haben. Die Moschee wurde 1882 unter britischer Führung erbaut und diente vornehmlich den muslimischen Soldaten unter britischer ...