teilen
Muscat und Hajar Gebirge – auf dem Dach des Omans

Auch die, nach Besuch der Musandam Halbinsel, zweite Einreise in den Oman, an der Grenze bei Hatta, läuft problemlos… nur, dass unsere erneut beantragten online Visa diesmal im System hängengeblieben sind (wahrscheinlich weil wir sie aus Musandam aus beantragten, als wir noch ein laufendes Oman-Visum hatten). An der Grenze gelingt es den Beamten nach langem hin- und her mein online Visum aus dem System rauszuziehen, bei Karin gelingt das leider nicht und so muss sie ein Visum „on arrival“ nehmen und wir müssen erneut bezahlen…. Ärgerlich! Der Norden des Omans bietet wenig Spektakuläres und so fahren wir gleich nach Muscat – der Hauptstadt. Hier erwartet ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk auf mich: Karin hat mich für drei Tage ins Chedi eingeladen – es gilt als eins der schönsten Luxushotels weltweit und ich wollte da immer schon mal hin. Aufmerksam wie meine liebe Frau nun mal ist, landete es schon vor längerer Zeit auf ihrer Geschenkeliste und nun sind wir in der Nähe… Wir verbringen tolle, entspannte Tage und genießen dieses völlig andere Leben – eines welches wir auch sehr zu schätzen wissen! Dennoch freuen wir uns, dass wir nach drei Tagen wieder unsere Sachen in Shujaa einräumen, den Motor starten, das großvolumige, tiefe, sonore Brummen hö ...