teilen
Mopsfidel in Brandenburg an der Havel

In Brandenburg an der Havel haben wir für uns eine neue spaßige Outdoor-Aktivität entdeckt: Möpse jagen! Wir sind jetzt nicht unter die Waidmänner gegangen, nein diese besondere Art eine Stadt zu erkunden, haben wir dem gebürtigen Brandenburger und Ehrenbürger Vicco von Bülow zu verdanken. Das Mopsrudel ist seit April 2015 von acht auf stattliche 20 gewachsen. Die knuffigen Tierchen sind in der größtenteils kopfsteingepflasterten Innenstadt verteilt und posen geduldig bei jedem Fotoshooting und jedem Wetter. Man muss aber schon ganz genau hinschauen, um die drolligen Kerlchen zu entdecken, denn Künstlerin Clara Walter hat sie grandios in das Alltagsleben der Stadt integriert. Leider hatten wir auf unserer Havelweg-Radtour nicht ausreichend Zeit, um alle Möpse zu entdecken, müssen also noch mal wieder kommen. ;) Brandenburg an der Havel Mops am Stadtbrunnen Mopsansammlung um den Nicolaiplatz Ein richtig großes Mops-Rudel hat sich in der kleinen Parkanlage am Nicolaiplatz, direkt an der Jahrtausendbrücke, gebildet. Auch beim Café im Brückenhäuschen dem wahrscheinlich kleinsten Café der Stadt und an der Werft am gegenüberliegenden Havelufer hat sich jeweils ein Möpsle niedergelassen. In unmittelbarer Nachbarschaft befindet sich auch das Vicco-von-Bülow-Denkmal und wer mehr über die Entstehung des Waldmopses erfahren möchte, findet hier auch eine sehr schön illustrierte Informationstafel. Köstlich zu sehen wie …