teilen
Marktübersicht Dachträger

MEHR PLATZ FÜRS GEPÄCK Dachträger sind eine tolle Sache. Was nicht ins Fahrzeug passt, lässt sich obendrauf verstauen. Hier ist die Übersicht über die wichtigsten Anbieter und ihre Systeme. Da will man auf große Tour gehen, aber das ganze Gepäck, die zusätzlichen Kanister, die Schaufel und das Bergeequipment passen einfach nicht ins Auto. Außerdem werden Schaufel und Bergeboards unterwegs gern mal dreckig, und man will sie dann nicht unbedingt im Auto verstauen. Und die 20-Liter-Kanister für Sprit sorgen meist auch noch für einen kopfschmerzfördernden Duft im Auto. Ebenfalls etwas, das man unterwegs nicht unbedingt braucht. Warum also nicht aufs Dach damit? Eine willkommene Lösung für derartige Probleme bieten Dachträger, auf die man den ganzen Kram draufpacken und ordentlich verzurren kann. Schließlich soll er ja auch da oben bleiben und sich unterwegs nicht in der Landschaft verteilen. Daher gibt es ein paar Dinge zu beachten, wenn man den Platz auf dem Fahrzeugdach für Ladung nutzen will. Klar ist, dass der Träger zum Fahrzeug passen muss und sich auch sicher darauf befestigen lässt. Denn es gilt: Was auf einen Amarok passt, lässt sich nicht problemlos auch auf jedem anderen Pickup montieren. Und der Dachträger vom alten Defender passt nicht auf den neue ...