teilen
Mallorca Tag 4+5: Kajakfahren vor Sant Vicenc, Wanderung bei Biniaraix und Stadtbesichtigung von Soller

Obwohl wir uns ja mit Mallorca auf einer Insel, die auch für ihre tollen Strände und das kristallklare Wasser bekannt ist, befanden, hatten wir diese Vorzüge in den letzten beiden Tagen so gut wie nicht genutzt. Entsprechend freuten wir uns heute besonders auf unsere für den Vormittag geplante Kajaktour in der Bucht von Sant Vicenc. Dieser kleine, an sich eher unspektakuläre Ort befindet sich nur wenige Kilometer nordöstlich von Pollenca und war damit auch nicht allzu weit entfernt von unserer Unterkunft in Alcudia. Strand von Sant Vicenc Was den Ort jedoch besonders macht, ist neben seinem schönen kleinen Strand, die von den steilen Felswänden der Steilküste umrahmte Bucht, in der es sich perfekt Kajak fahren und auch schnorcheln lässt. Wer genügend Ausdauer und auch etwas Abenteuergeist mitbringt, kann von hier aus sogar bis zum bekannten Leuchtturm von Cap Formentor paddeln. Unser offenes Seekajak liehen wir uns beim vor Ort ansässigen Anbieter Mallorcakayak.com aus. Für das zweisitzige Gefährt mussten wir 35 EUR für drei Stunden berappen. Die Zeit reichte locker aus um sowohl die ganze Bucht zu erkunden, als auch zweimal im wunderbar klaren und sauberen Wasser zu schnorcheln. Wer jedoch erwartet, wie etwa auf Kuba oder Hawaii zwischen Fischschwärmen ...