teilen
Ligurien und Toskana Tag 10: Volterra und die typische Toskana

Nach dem Frühstück hieß es für uns heute leider Abschied nehmen von unseren sehr netten Gastgebern unseres schönen Appartments in Lucca. Auf den Tag freuten wir uns dennoch schon seit längerem besonders und zwar weil wir heute endlich die für die Toskana typische und von unzähligen Bildern und Gemälden bekannte Landschaft mit ihren Hügeln, akkurat in Linie gepflanzten Zypressen und malerischen alten Bauernhöfen durchfahren würden! Die Toskana Der Geburtsort von Leonardo da Vinci Für mich Sinnbild der typisch römischen Architektur. Die Landschaft der Toskana mit ihren pastellfarbenen von der Sonne angestrahlten sanften Hügeln war einfach traumhaft! Auf dem Weg zu dem, wie viele der Orte, hoch auf einem Hügel gelegenen Volterra. Auf dem Weg zu unserem ersten Ziel, dem Dorf Volterra, passierten wir auch mit Vinci den Geburtsort des Genies Leonardo da Vinci, dessen visionären Konstruktionen und Ideen noch heute hunderte Jahre nach seinem Wirken für Staunen sorgen. In Volterra angekommen erkundeten wir zunächst einmal die hübschen Gassen des auf einem Hügel über der Landschaft thronenden Dorfes. Empfehlenswert ist entsprechend auch eine Besteigung des Turms des Palazzo dei Priori, denn von dort oben hat man eine schöne Aussicht über ...