teilen
Kroatien – Schlemmerfahrt durch Istrien

Während einer Busrundreise in Istrien lernte ich einen witzigen Bürgermeister und verträumte Orte kennen und die Vorzüge des entspannten Reisens. Abwechslungsreiches Programm Nachdem morgens ein Spaziergang durch das von gelb bemalten Belle-Epoque-Villen geprägte Opatija auf dem Programm stand, wird uns der Fahrer am Nachmittag nach Moscenice bringen. Überpünktlich lenkt Chauffeur Jonny Born den purpurroten Bus vor den Hoteleingang, denn die ersten Gäste warten schon eine Viertelstunde vor der Abfahrzeit auf den Car. Schnell nimmt jeder an seinem bereits bei der Buchung zugewiesenen Sitz Platz und los geht die Fahrt. Spassmacher im Piratennest Im 170 m über dem Meer liegende Städtchen werden wir bereits vom Bürgermeister erwartet. Dusan Rubinic entpuppt sich als witziger Unterhalter und sorgt schon bei der Begrüssung für die ersten Lacher. Vergnügt folgt die Gruppe dem Kroaten durch das ehemalige Piratennest und landet am Schluss der Führung in einer alten Olivenmühle, wo mit einem Gläschen Limunica (Zitronenschnaps) angestossen wird. Kaffeefahrt in die Romantik Lokale Köstlichkeiten spielen während der gesamten Reise eine sehr wichtige Rolle! Nur beim Kaffee wird eine Ausnahme gemacht, denn die Kaffeemaschine an Bord des geräumigen Busses ist fast ständig im Einsatz. Besonders am dritten Tag, wo wir zuerst das malerische Küstenstädtchen Rovinj zu Fuss erkunden, wegen des italienischen Baustils auch «Klein …