teilen
Island im Winter mit Kindern – Tipps für eine Reise zur kalten Jahreszeit

Wetter in Island im Winter Lest ihr in Reiseführern oder bei anderen Reiseblogs über das Wetter in Island, findet ihr die gleichen Worte, die es auch im Schottland-Reiseführer zu lesen gibt: „Gefällt dir das Wetter nicht, warte fünf Minuten“. Soll heißen, dass das Wetter extrem wechselhaft und unberechenbar ist. Dies können wir so jedoch gar nicht bestätigen. Als Langzeitreisende haben wir auf zwei Reisen verteilt insgesamt vier Monate in Island – größenteils im Winter – verbracht: 2020 den kompletten Oktober und November 2021/2022 ab Ende November bis Ende Januar In dieser Zeit konnten wir uns gut auf die Wetterberichte (und Wetterwarnungen!) des isländischen Wetterdienstes verlassen (Link zur Homepage des Wetterdienstes). Alle anderen Apps oder Webseiten, die wir sonst zur Reisewetterplanung nutzen, haben uns immer wieder enttäuscht, weil die Angaben viel zu unpräzise waren. island-roadtrip-tipps-highlights island-im-winter-tipps Wenn ihr eine Island-Reise im Winter plant, sollte euch jedoch klar sein, dass ihr mit dem Wetter total Glück haben aber auch zwei Wochen lang starken Wind und Regen bekommen könnt. Wir hatten in den Wintermonaten in Island im Norden Anfang Dezember teils -20 Grad, Ende Dezember wiederum im Süden Islands kuschelige ...