teilen
Island bei Eis und Schnee – Auf blauem Eis

Magazin-Artikel von
Auf blauem Eis Island zeigt Katharina Lange und ihrem Freund Nils die kalte Schulter. Eine Gletscherwanderung ist aber genau das, wovon beide schon lange geträumt haben. Nun ist es soweit – und sie tauchen ab in eine Welt aus Eis und Schnee. Ausgabe: Onlinereportage Text: Katharina Lange Bilder: Nils Jessen Zum ersten Mal seit Tagen reisst der Himmel auf. Eine strahlende Wintersonne begrüsst uns, als wir beim Sólheimajökull-Gletscher ankommen, dessen Name passenderweise «Heimat der Sonne» heisst. Seit wir vor drei Monaten nach Island gekommen sind, träume ich von einer Gletscherbesteigung. Bisher sind wir immer nur am Fusse eines Gletschers vorbeigefahren, doch nun ist es endlich soweit! Und dann soll es natürlich auch nicht irgendein Gletscher sein. Der Sólheimajökull befindet sich direkt über einem der aktivsten Vulkans Islands, Katla, der vor 20 Millionen Jahren massgeblich an der Entstehung Islands beteiligt war. Das macht Island geologisch, trotz der uralt wirkenden Vulkanlandschaften, zu einem der jüngsten Länder der Welt! Schneetreiben. Im isländischen Winter zeigt sich die Sonne erst spät am Vormittag. Vor knapp einer Woche war der Zugang zu diesem Gletscher gesperrt – aus Angst, besagter Vulkan könnte ausbrechen. Doch dieses Risiko ist n ...