teilen
Hawaii: 137 spektakuläre Inseln

Fakten Die Inseln von Hawaii werden zu den Südseeinseln gezählt. Geographisch gesehen gehören die Inseln auch nicht mehr zu Amerika sondern zu Ozeanien. Das ist aufgrund der Lage mitten im Pazifik ja auch relativ offensichtlich. Auf Hawaii ist es eigentlich das ganze Jahr über angenehm warm (dazu aber mehr unten). Tatsächlich ist Hawaii nicht nur für (insbesondere US-Amerikanische) Touristen interessant, sondern auch für Geologen, Biologen und Touristen aus aller Welt. Auch wenn es hier auf der Karte ca. 4.200 Kilometer Abstand zwischen Hawaii und der südamerikanischen US-Küste sind, so hat man Beispielsweise zwischen Hawaii und San Francisco nur eine Entfernung von knapp 3.700 Kilometer Luftlinie. Das entspricht also tatsächlich schon der ungefähren Entfernung zwischen Berlin und Teneriffa (Spanien). Karte von Hawaii im Pazifik Besonders markant ist für die Inseln auch das hohe Vorkommen aktiver Vulkane und der sehr schöne, an einigen Stellen auch noch recht unberührte Regenwald. Damit geht auch einher, dass die meisten der 137 Inseln und Atolle tatsächlich nicht bewohnt sind. Die 8 größten und wichtigsten Inseln Hawaiis sind Niʻihau, Kauaʻi, Oʻahu, Molokaʻi, Lānaʻi, Kahoʻolawe, Maui und Hawaii. Nicht nur diese acht, sondern alle Inseln sind vu ...