teilen
GEOCACHING UND SIGHTSEEING IN KIRGISTAN: RUND UM BISCHKEK

Im sechsten Teil meiner Artikelserie über unsere Rundreise über die große Seidenstraße wechseln wir das Land: wir fliegen nach Bischkek in Kirgistan. Zunächst schauen wir uns im Umland der Hauptstadt um, besuchen ein Dorf mit ehemaligen deutschen Auswanderern und schauen uns einen historischen Turm an. Anschließend sehen wir uns uns die Hauptstadt Bischkek mit Ihren großen Plätzen, Denkmälern und Märkten an. Geocaching kommt natürlich auch nicht zu kurz. Kommt mit auf die virtuelle Reise nach Kirgistan! Inhaltsverzeichnis [Ausblenden] Das Dorf Rot-Front Der Burana-Turm Die Hauptstadt Bischkek Am Platz des Sieges Am Ala-Too-Platz Auf dem Osch-Basar Hotelempfehlung für Bischkek Das Dorf Rot-Front Wir starten am Morgen zu einer Besichtigung der Umgebung von Bischkek. Unser erstes Ziel ist das Dorf Rot-Front. Das Dorf wurde im Herbst 1927 von von 25 Familien landloser, deutschsprachiger Russlandmennoniten gegründet. Damals hieß es noch Bergtal und wurde 1931 in Rot-Front umbenannt. Es liegt ca. 60 Kilometer von Bischkek entfernt. Unser Reisebus setzt uns am Ortseingang ab. Dass hier gute zwanzig Touristen durch den Ort spazieren kommt nicht so oft vor. Daher sind die Kinder recht neugierig auf uns … Wir laufen die Hauptst ...