teilen
Geising – Sehenswerter Blick zurück ins Mittelalter

Es scheint, als ob die Region um das obere Müglitztal lange Zeit von Industrialisierung und baulichen Veränderungen verschont geblieben ist. Neben Lauenstein mit seinem Schloss und Bärenstein mit seinem wunderschönen Marktplatz ist auch der Ortskern von Geising nahezu unverändert seit dem 16. Jahrhundert erhalten geblieben. Das Zentrum von Geising Idyllisches Geising Idyllisches Geising Weitestgehend unter Denkmalschutz steht die Innenstadt von Geising. Kein Wunder, ist doch der Grundriss Geisings seit dem 16. Jahrhundert nahezu unverändert erhalten geblieben. Unter den Fachwerk-, und Umgebindehäusern ragt das sogenannte Saitenmacherhaus hervor. Aber auch Stadtkirche und Rathaus prägen das Stadtbild. Geisings „Häusergschichten“ an den bedeutendsten Gebäuden geben einen kleinen Einblick in die Stadtgeschichte und ermöglichen so einen kleinen informativen Stadtspaziergang durch die historische Innenstadt Geisings. Bergbaugeschichte in Geising Glück auf! Glück auf! Im Besucherbergwerk Silberstollen konnte man sich bis 1995 über die Bergbaugeschichte Geisings informieren und erhielt dabei einen umfangreichen Einblick in den Silber-, Blei- und Kupferabbau in der Region. Der Zwitterstock-Tiefer-Erbstollen kann ebenfalls nicht besichtigt werden, weist abe ...