teilen
Entlang der ehemaligen Pferdeeisenbahntrasse

Das frühlingshafte Wetter und unsere hyperaktive Schwägerin Maxi (Insiderwitzerl) lockt uns zu einem ausgedehnten Spaziergang nach Linz in den Stadtteil Magdalena, wo wir das Auto in der Nähe der Familienoase Biesenfeld parken. Route entlang der Pferdeeisenbahntrasse LINZ. Unseren Stadtspazierer starten wir in der Ferdinand-Markl-Straße Richtung Magdalena-Kirche, die vom Hügel in der Sonne zu uns herunterstrahlt. Hinter der Berufsfeuerwehr Linz, Feuerwache Nord nehmen wir die Hofbauerstiege und erreichen bei der Kirche St. Magdalena den Einstieg in die Pferdebahnpromenade. Auf der Pferdeeisenbahnpromenade Mit traumhaften Ausblicken auf das Alpenvorland, über Linz und auch in einige Gärten betuchter Bürger geht es der ehemaligen Bahntrasse entlang Richtung Treffling. Hofbauerstiege Hofbauerstiege Kirche St. Magdalena Wir passieren ein Waldstück mit enormen Sturmschäden der letzten Tage und Nächte. Aber immer wieder öffnet sich ein Fenster mit herrlicher Aussicht, die Eichkätzchen flitzen von Baum zu Baum und das Gezwitscher der Vögel verspricht den Frühling. Unterhalb von Elmberg erreichen wir den Schatzweg, welchen wir wieder Richtung St. Magdalena nehmen. Vom Mostbauern und Hofladen Hier kommen wir beim Mostbauer Schatzbauer vorbei, der derzei ...