teilen
Elegantes und farbiges Unique Hotel Post Zermatt

Nach einer beeindruckenden Panoramareise mit dem Glacier Express durch unglaublich schöne Bergkulissen und malerische Gebirgsdörfer, über Schluchten und Täler, endete unsere Reise standesgemäss am Fusse des Matterhorns in Zermatt, im Wallis. Zermatt und sein Matterhorn Obwohl sich Zermatt am Tag unserer Ankunft nur von seiner bewölkten Seite zeigte, spürte man das „gewisse Etwas“ des renommierten Skiresorts einfach doch: Zermatt versprüht einen Mix von mondäner Luxusdestination und einem idyllischen Dorf. Uns hat’s gefallen. Altes Bauernhaus in Zermatt Altes Bauernhaus in Zermatt Die Walliser Chalets überbieten sich an rustikalem Charme und wenn es abends langsam eindunkelt, wirkt das Lichterspiel im Dorf schon noch faszinierend! Zermatter Chalets bei Dämmerung Zermatter Chalets bei Dämmerung Zu gerne hätten wir das legendäre Matterhorn bei Dämmerung fotografiert. Aber der „Horu“ – wie der Berg von den Einheimischen geheissen – wollte uns einfach nicht die Ehre erweisen: Er hüllte sich immer wieder hartnäckig in eine Kapuze aus Wolken und Schnee, und nach über einer halben Stunde ausharren in der Kälte der Sonnmatten Terrasse fror mir der Kamerafinger derart ab, dass wir uns geschlagen geben mussten. Schade, weil so würde es im Winter bei eitel Sonnenschein aussehen: Weltberühmtes Matterhorn © Jutta Schilling Weltberühmtes Matterhorn © Jutta Schilling Unique Hotel Post Zermatt Zum Abschluss unserer Glacier Express Reise übernachteten wir im Hotel …