teilen
Ein Abstecher in die Pyrenäen: Lac de Gaube, Pont d’Espagne und Cirque de Gavarnie

Zwischen Atlantik und Mittelmeer liegen in Frankreich wenn man weit genug nach Süden fährt die Pyrenäen. Im Sommer waren wir am Atlantik schwimmen, baden und surfen. Auf dem Heimweg von fast an der spanischen Grenze wollten wir nicht unbedingt direkt wieder in Richtung Heimat, sondern haben uns für ein paar Tage in die Pyrenäen verfahren. Leider blieb nur Zeit für ein paar Sehenswürdigkeiten und kürzere Touren mit den Kindern, die machen aber durchaus Lust auf mehr im nächsten Jahr. Inhalte Anzeigen Lac de Gaube / Pont d’Espagne Unser erstes Ziel war die „Pont d’Espagne“ und der Bergsee „Lac de Gaube“ oberhalb. Zuerst muss man sich allerdings vom Wintersportort Cauterets eine Bergstrasse mit einigen Serpentinen hochkämpfen, bevor man den großen kostenpflichtigen Parkplatz erreicht. Von hier aus geht auch eine Seilbahn hinauf zum „Belvédère“, von wo man in 15 Minuten den Lac de Gaube erreicht. Wir wählen aber den steilen Weg und gehen in Richtung Lac de Gaube, einem Gletschersee mit wundbarem Blick bis zum mit 3.298 Metern höchsten Gipfel der Pyrenäen, den Vignemale. Der Weg geht zuerst in Stufen, dann über Felsen und letztendlich über einen schönen Wanderweg hinauf zum „Hotel“ auf 1.725 Metern. Nach einem Getränk im Hotel wählen wir den Weg am …