teilen
Die schönsten Bergerlebnisse: Winterwandern im PillerseeTal

Anmutig strahlen die sonst eher schroff wirkenden und nun weiß bestäubten Gipfel im Sonnenschein. Im Winterwald ist es still. Lediglich der frische Schnee knirscht unter den Füßen. Die Nadelbäume biegen sich unter der Last der weißen Pracht. Dann und wann lösen sich kleine Lawinen von den Ästen und fallen geräuschlos wie ein glitzernder Vorhang aus Puderzucker zu Boden. Felder und Wiesen sind dick in Watte gepackt. Malerische Bauernhäuser, urtümliche Almen und rustikale Heuschober kuscheln sich in die verschneiten Täler. Winterwandern im PillerseeTal gleicht einem Märchen aus tausendundeiner Nacht, so verzaubert scheinen Berge und Täler in ihrem weißen Gewand. Winterwandern im PillerseeTal Um als Wanderer auch in der kalten Jahreszeit in den Genuss der Bergwelt einzutauchen, bietet das PillerseeTal rund 100 Kilometer feinste Winterwanderwege, die regelmäßig gespurt werden. So lässt sich die Region, die im Winter vor allem als Skicircus Saalbach – Hinterglemm – Leogang – Fieberbrunn und als “Home of lässig” bekannt ist, auch zu Fuß eben ganz lässig erleben. In Kooperation mit dem Tourismusverband Kitzbüheler Alpen PillerseeTal stelle ich euch heute zwei herrliche Winterwanderwege vor. Dazu gibt es Tipps zu Erlebenswertem am Wegesrand, I ...