teilen
Die 11 besten Bars in Berlin

Die deutsche Bundeshauptstadt ist für ihr buntes und abwechslungsreiches Nachtleben bekannt. Von eleganten Cocktailbars bis hin zu lässigen Hipster-Schuppen sind in der Spreemetropole sämtliche Lokalarten vertreten. Berlin steckt voller Geheimtipps, die sich mit ein wenig Abenteuerlust jedoch problemlos ausfindig machen lassen. In einer einzigen Nacht kann man hier eine luxuriöse Cocktailbar besuchen, um dann zwei Häuser weiter in einer alteingesessenen Kneipe weiterzufeiern. Gerade dieser Mix ist es, wofür wir Berlin so sehr mögen. Hier erfahren Sie, in welchen elf Hauptstadtbars es sich am besten einen süffigen Drink genießen lässt. Monkey Bar Die Monkey Bar ist gleich beim trendigen Bikinihaus an der Budapester Straße in Charlottenburg beheimatet und überzeugt durch einen sehr internationalen Großstadtcharm und das Industrial-Ambiente. Vom zehnten Stock des 25hours Hotels, in dem die Monkey Bar gelegen ist, hat man einen tollen Blick auf die City-West, der besonders im nächtlichen Lichterglanz überzeugt. Aber auch der Blick auf der anderen Seite der Monkey Bar überzeugt. Denn dort liegt der Berliner Zoo und neben viel Grün, kann man auch einen Blick auf das Affengehege im Zoo erhaschen – und damit dürfte auch klar sein, woher der Name Monkey Bar stammt. Die Drinks reichen von Cocktail- und Longdrink-Klassikern bis zu ausgefallenen Eigenkreationen. Nicht umsonst, hat …