teilen
DER NEUE TSCHUGGEN EXPRESS

Brandneu steht er da, der „Tschuggen-Express“. Silbern und strahlend. Was wie zwei aneinandergeklebte Raumkapseln aussieht, ist die neuste Standseilbahn in Arosa. Diese bringt die Gäste des Tschuggen Grand Hotel exklusiv hoch ins Skigebiet von Arosa-Lenzerheide. Heute darf ich in die führerlose Bahn einsteigen. Dabei habe ich wohl das Privileg unter den ersten Wintergästen zu sein, welche die neue Bahn benutzen dürfen. Jetzt bin ich gespannt auf meine erste Fahrt mit der neuen Bahn. „Put your helmet on“ – mit Skianzug, Ausrüstung und Helm stehe ich hier an der Talstation wie ein Astronaut vor dem ersten Start. Mit meiner Hotelkarte öffnen sich die Türen. Ich steige in eine der zwei kreisrunden Panoramakabinen ein, welche während der gesamten Fahrt aufgrund einer automatische Niveauregulierung unmerklich waagrecht gehalten werden. In den Kabinen gibt es Platz für je 6 Personen. Ich mache es mir in den luxuriösen, bequemen Ledersesseln gemütlich und drücke ganz wichtig den Startknopf. Ein Warnton, dann schliessen sich die Türen. „All systems are go, are you sure?“, hiess es doch bei Major Tom, der mir jetzt in den Sinn kommt. Und richtig, scheinbar völlig losgelöst von der Erde setzt sich die Bahn in Bewegung. Sofort geht es steil, sehr steil bergauf. Die herrliche …