teilen
Das Delta des Po

Zwischen Chioggia und Ravenna endet der Po im Meer. Ein ziemlich großes Gebiet mit ziemlich viel NICHTS. Damit meine ich, dass es in dem größten Regionalpark Italiens jede Menge Landschaft und vor allem Vögel zu beobachten gibt. Wer Action sucht ist hier falsch. Wir haben uns auf die Reise gemacht und diese Gegend erkundet. Delta des Po Von Österreich aus fährt man zuerst Richtung Venedig und dann weiter südlich Richtung Chioggia auf dem Damm der SS309. Von Salzburg aus sind das knapp 500km und zwischen 4,5 und 5 Stunden reine Fahrzeit. Über diese Stadt mit ca. 50.000 Einwohnern habe ich in einem früheren Artikel bereits berichtet. Zu finden sind dort nicht nur Kanäle wie in Venedig – nein, es dürfen AUCH Autos in die Stadt fahren. Allerdings ist es ratsam, einen Parkplatz noch vor dem eigentlichen Zentrum am Hafen zu nehmen. Ich war schon mehrfach dort und habe immer einen freien Platz gefunden – zu einem sehr moderaten Preis. Diesmal haben wir uns jedoch nicht aufgehalten, sondern uns Sottomarina mit dem kilometerlangen Lido angesehen – den Badestrand dieser Gegend. Leider muss ich sagen, dass wir nicht gerade begeistert waren! Aber vielleicht bin ich vom Strand in Lignano einfach zu verwöhnt. Nur durch 2 Brücken sind diese beiden Städte verbunden …