teilen
Costa Fascinosa: Stars und Glamour im Retro-Look

Es war kein einfacher Tag für Costa: Am 5. Mai taufte die italienisch-amerikanische Reederei mit der Costa Fascinosa ihr neues Flaggschiff in Venedig, zugleich lag noch der Schatten der Concordia-Katastrophe vom Januar über dem eigentlich freudigen Event. Mit viel Geschick gelang für die Costa Fascinosa trotzdem eine angemessene und feierliche Tauf-Zeremonie, bei der auch ein wenig Stolz auf das neue 3.800-Passagiere-Kreuzfahrtschiff aufblitzte und verhaltener Optimismus für die Zukunft Costas sichtbar wurde. Cruisetricks.de hatte anlässlich der Taufe der Costa Fascinosa die Gelegenheit, sich auf dem neuen Schiff umzusehen. Auffällig ist die für Costa-Verhältnisse in vielen Bereichen ungewohnt dezente Farbwahl. Costas Stamm-Designer Joseph Farcus, bekannt für schrille Farben und extravagante Designs, hat der Costa Fascinosa einen spannenden Retro-Look verpasst, der vielfach an die 70er-Jahre erinnert, zugleich aber frisch und modern wirkt. Beispielsweise sind die Teppichmuster sind vergleichsweise ruhig, die Polster der Stühle, Sessel und Sofas stilvoll und beinahe schon gediegen. Wohltuend dezentes Design der Kabinen Wohltuend dezentes Design der Kabinen Sehr wohltuend ist die farbliche Zurückhaltung in den Kabinen, die in hellen Holztönen, mit Dunkelrot und ...