teilen
Camping in Südengland: Eine Rundreise mit Zelt, Familie und Hund

Und es geht doch! Viele Campingurlauber vom Kontinent haben England noch nicht als Urlaubsziel für sich entdeckt. Noch nie sind wir so wenig Deutschen auf unserer dreiwöchigen Reise begegnet, wie in unserem Reisesommer August 2017. Unterwegs mit zwei Erwachsenen, zwei Teens plus einen Hund haben wir völlig neue Erfahrungen gesammelt, was es bedeutet mit den Zelt Südengland zu bereisen. Unser geplantes Reisekonzept: „Fahr über den Kanal, der Rest wird sich schon finden“. Herausgekommen ist ein Road-Trip mit insgesamt sechs Stationen, bei denen lediglich Stop 1 und 2 geplant waren: Calais als Jump-Off Station in Frankreich und London. Erfahrt hier auf unseren Blog, was man alles erleben kann und worauf man achten sollte, wenn man mit dem eigenen Auto Südengland mit den Zelt für sich erfahren möchte! Jurassic Coast Ringstead Beach Hardy’s Cottage. Der Hund darf wenigstens in den Garten HMS Victory Corfe Castle Abbotsbury Unsere Camping-Stops: London, Surrey, Dorset, Hempshire und Kent „Es muss nicht immer Cornwall sein!“. Ohne es bis dorthin geschafft zu haben, haue ich dieses Statement mal raus. Zugegeben, unsere Marschroute orientierte sich mal grob in Richtung des letzten britischen Spitzes inmitten der Keltischen See. Im Kopf hatten wir zerklüftete Steilhänge und kleine Ortschaften. Sehr schnell haben wir festgestellt, dass man für derlei Romantik gar …