teilen
Bukowina Camping in Rumänien

Die Bukowina: das „Buchenland“ im Nordosten Rumäniens Die Gegend im Nordosten Rumäniens, die Bukowina, ist eine sehr alte, sehr multinationale Landschaft an der Grenze zur Ukraine. Ganz sanft hügelig, hübsch bewaldet, friedvoll. Der nördliche Teil des „Buchenlandes“ gehört zur Ukraine und der südliche zu Rumänien. Ich erlebe ein äußerst gepflegtes Land, freue mich über blumenprächtige Straßendörfer und sehr freundliche Begegnungen. Die mehrheitlich jungen Autofahrer belehren mich zwar, dass auch innerorts mit 100 Sachen überholt werden kann – aber größtenteils fließt der Verkehr auf den gut ausgebauten Straßen friedlich dahin. Die Erfüllung meiner Camping-Träume Eher zufällig stolpere ich über den Bukowina Campingplatz, als ich auf eine Nebenstraße abbiege – und bleibe gleich sehr gerne stehen. Schon über das Gatter sieht man dem Areal die liebevolle Pflege an. Abends wird über dem Lagerfeuer Gulasch gekocht. Düfte ziehen über den Platz, die Camper ratschen mit der Betreiberfamilie am Feuer, während es im Topf langsam vor sich hin brodelt… eine so friedvolle Stimmung! Wir sprechen englisch-französisch-deutsch-rumänisch quer durcheinander, testen französischen Pinot, rumänischen Schnaps und deutsches Bier: einfach nur wundervoll… Und so gehen meine Camping-Träume auf diesem Platz in Rumänien in Erfüllung: Camping Bucovina im Nordosten von Rumänien Adi und Ella schaffen hier, in ihrem Heimatdorf, ein Paradies. …