teilen
Adelaide – Bay of Fires – Huonville

Zeit um Adelaide zu verlassen. Im Osten der Stadt sind die Adelaide Hills, die Obstgärten der Region. Natürlich dürfen auch Reben nicht fehlen. So langsam fragen wir uns, wer den ganzen Wein trinkt der hier in Australien und auf der ganzen Welt produziert wird. Klar, wir helfen auch ein wenig mit, man kann ja die „armen“ Weinbauern nicht auf ihrem Saft sitzen lassen. Den Mount Lofty könnte man auch Joggingberg nennen. Verschwitzte, keuchende Jugendliche schnauben an uns vorbei. Ich schnaube und keuche auch ohne joggen, dieser Hügel hat es in sich. Nur 2.4 km vom Parkplatz entfernt, steigt er ziemlich steil an, die schöne Aussicht auf die Stadt, das Meer und die umliegenden Hügel mit den Fruchtbäumen und den Reben ist die Belohnung für die Mühe. Nach einer guten Stunde sind wir wieder bei Fidibus und die Fahrt über die Hügel geht weiter. Schade, dass die Kirschen noch nicht geerntet werden können, so eine Hand voll dieser süssen Früchte würden wir bestimmt nicht ablehnen. Hahndorf, ein von deutschen Siedlern gegründetes Dorf, lebt heute noch von dem deutschen Image. Einige Geschäfte und Restaurants sind deutsch angeschrieben mit Kaffeehaus, Brauhaus, Bäckerei, Metzgerei. Entsprechend sind die Speisekarten: Sauerkraut mit Würstchen, Kasseler, Weisswürste, Currywurst, Jägerschnitzel, Rouladen, dazu …