teilen
2020 – Griechenland 4 (Medicane und die Flucht nach Sparta)

In der Nacht frischte der Wind auf und am nächsten Morgen wurden wir durch geschäftiges Treiben aus dem Dachzelt getrieben. WTF ?!? Um uns herum wurde, leicht hecktisch, zusammengeräumt. Die meisten Parzellen im Umkreis waren bereits leer und vor der Ausfahrt bildete sich eine Warteschlange. Das Personal war dabei alles vom Strand und aus Strandnähe zu räumen was nicht Niet- und Nagelfest war. Auf unsere Nachfrage hin wurden wir darüber informiert dass ein Medicane auf diesen Küstenabschnitt zusteuere und wir uns in den nächsten Stunden besser nicht in Küstennähe aufhalten sollen. Man bot uns zwar eine etwas geschützte Ecke im Schatten der Hauptgebäude an, die wir jedoch ablehnten. Wir waren schließlich mit Sonja & Björn verabredet und wollten ja auch weiter. Eigentlich sollte es weiter die Küste runtergehen, ein Blick in diverse Wetterapps ließ uns jedoch spontan umdisponieren. Der Medicane (ist so eine Art mediterraner Hurrikan) sollte um die Mittagszeit auf dieses Gebiet treffen und im schlimmsten Fall Wellen von bis zu 10 Metern Höhe und Wind bis 160 km/h mit sich bringen. Begleitend zum Wirbelsturm wurde vor schweren Regenfällen gewarnt. Upps ! Nach einem Blick in unser Kartenmaterial entschieden wir uns dazu möglichst viel Landmasse zwischen uns u ...